2. Bundesliga startet in die Herbstrunde

Begegnung mit TSV Buttenwiesen verspricht Spannung zum Heimauftakt

Für das VEGA Turnteam startet am Samstag um 15 Uhr die Herbstrunde der 2. Bundesliga. Zu Gast ist dann der TSV Buttenwiesen. Mit einem Sieg gegen diesen Kontrahenten wäre der Klassenerhalt fast nicht mehr zu nehmen.

Am nächsten Samstag läutet die Begegnung gegen den TSV Buttenwiesen die Herbstrunde der diesjährigen, zweigeteilten Saison ein. Dabei darf mit Spannung erwartet werden, in welcher Form sich beide Mannschaften befinden. Nachdem man im Sommer gegen den SSV Ulm punkten konnte und die gute Frühform bestätigte, wollen die Athleten des TV Schiltach in diesem Wettkampf nachlegen. Ein zweiter Sieg würde so gut wie sicher den Klassenerhalt bedeuten. Dass das gegen diesen Gegner, der ebenfalls einen Sieg auf der Habenseite hat, alles andere als leicht wird, ist dabei jedem der Schiltacher klar. Im Abstiegsjahr 2015 hat man sich zuletzt mit dem TSV Buttenwiesen gemessen. Damals haben sich die Buttenwiesener denkbar knapp durchgesetzt.

Dieses mal findet der Wettkampf jedoch unter anderen Bedingungen statt. Zum einen, weil durch Max Weißenhorns Karriereende eine der Stützen Buttenwiesens wegbricht. Zum anderen, weil auch auf Schiltacher Seite es seitdem zu einigen Rochaden gekommen ist - zuletzt auch aufgrund des berufsbedingten Abschieds von Alexander Hellmold in der letzten Saison.

Höchstwahrscheinlich ist also, dass es zu einer Begegnung auf Augenhöhe kommt, wobei der Heimvorteil natürlich bei den Schützlingen von Andreas Feigel liegt. Wer die Nase am Ende vorne hat, wird von Kleinigkeiten entschieden.