SSV Ulm am Samstag zu Gast

Erster Heimwettkampf soll Sieg bringen

An diesem Samstag bestreitet das VEGA Turnteam den ersten Heimwettkampf in dieser zweigeteilten Saison. Ab 15 Uhr bekommt man es in der Nachbarschaftssporthalle mit dem SSV Ulm zu tun, welcher ebenso eine Niederlage zum Auftakt einstecken musste.

Zum Team hinzustoßen wird Luka van den Keybus, der beim Auftakt noch krankheitsbedingt passen musste. Außerdem wird man auf die Unterstützung des Ukrainers Vladyslav Hryko bauen können. Dieser springt für Christian Baumann ein, welcher sich nun vorzeitig in die WM-Vorbereitung des Schweizer Teams verabschiedet hat. In Sachen internationaler Erfahrung steht Vladyslav seinem Schweizer Kollegen in nichts nach und hat dementsprechend neben einigen Podestplätzen bei der Jugendolympiade 2014, auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio hinter sich.

Mit dieser hochklassigen Unterstützung hofft man an diesem Wochenende den ersten Sieg holen zu können. Denn trotz der Auftaktniederlage zeigte man sich zufrieden mit der eigenen Leistung. Der SSV Ulm dagegen mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen und offenbarte hierdurch die ein oder andere Schwäche. Jedoch wird man gewarnt sein, zu sicher an die Sache heranzugehen. Zwar liegt die Favoritenrolle dieses mal bei der Riege von Andreas Feigel, in der Vergangenheit hat man sich aber ein ums andere Mal die Zähne an diesem Gegner ausgebissen. Deswegen gilt es auch hier wieder, mit vollem Fokus in diesen Wettkampf zu gehen und mit der Unterstützung des Publikums einen ersten Erfolg zu verbuchen.