2. Wettkampftag der Landesliga Frauen

Ein Sieg und eine Niederlage beim Heimwettkampf / Platz 5 das Ziel in Überlingen

Im letzten Vorrundenwettkampf dieser Landesliga-Saison gelingt dem 1. Damenteam des TV Schiltach ein Sieg über den TV Waldhof-Mannheim, während man gegen den TSG Seckenheim den Kürzeren zog und schiebt sich vor der Rückrunde in Überlingen auf Rang 5 in der Tabelle.

Vor heimischen Publikum zeigte man eine gute, wenn auch nicht fehlerfreie Leistung. Das Team von Miriam Behrend und Lisa Hug startete am Sprung in den Wettkampf und konnte hier gute Übungen abliefern. Auf Seiten Schiltachs zeigte Annalena Schwarzwälder den besten Sprung, gefolgt von Alexa Günter und Verena Heinzelmann. Etwas wacklig präsentierte man sich am Stufenbarren, konnte aber auch hier zumindest drei gute Übungen stellen. Allen voran Nina Aubermann und Annalena Schwarzwälder, wobei letztere erstmals im Wettkampf einen Unterschwung mit anschließendem Vorwärtssalto zum Abgang zeigte. Das Trio an diesem Gerät komplettierte Marlene Waidele. Am folgenden Balken zeigte das Team aus Schiltach Nerven und verhinderte durch einige Fehler ein besseres Ergebnis an diesem Gerät, obwohl Lena Bühler zum Geräte-Auftakt eine tadellose Übung zeigte. Um den Wettkampf erfolgreich zu Ende zu bringen, benötigte es zum Schluss also einen guten Bodendurchgang. Man ging teils hohes Risiko und versuchte dadurch wichtige Zehntel gutzumachen, sodass auch Verena Heinzelmann zum ersten mal in dieser Saison am Boden zum Zuge kam. Zusammen mit Alexa Günter, Lena Bühler und Daniela Himmelsbach gelang es am Ende auch hier, gute Übungen zu zeigen. Die Höchstnote für ihr Team verbuchte hierbei Tagesbeste Annalena Schwarzwälder - trotz Sturz beim Strecksalto mit ganzer Schraube zum Abgang.

Mit 125,2 Punkten gelang es den TV Waldhof-Mannheim (123,35) hinter sich zu lassen. Ganz knapp geschlagen geben mussten sich die Schiltacher Athletinnen hingegen dem TSG Seckenheim (125,5), welchem drei Zehntel Vorsprung für den Tagessieg reichten. Nächstes Wochenende wird dann bei der Rückrunde in Überlingen nochmals vollste Konzentration gefordert sein. Nachdem sich der TV Schiltach auf Platz 5 geschoben hat, möchte man diesen am kommenden Samstag um 14 Uhr verteidigen. Sollte ein guter Auftritt gelingen, so wird das eine lösbare Aufgabe sein.